Vita

Dr. med. Markus Günter Lentschig

Studium der Humanmedizin
1982 - 1988
Johannes Gutenberg Universität Mainz

Hochschulprüfungen
28.08.1984
Ärztliche Vorprüfung

29.08.1985

Erster Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

21.08.1987
Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

03.10.1988
Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung und Approbation

Arzt im Praktikum (AiP)
17.10.1988 – 17.04.1990
Abteilung Innere Medizin / Kardiologie

Approbation
17.04.1990
Approbation als Arzt

Promotion
19.04.1989
„Diagnostik und Therapie der nichtkleinzelligen Bronchialkarzinoms. Retrospektive Studie an 586 Patienten der Pneumologischen Abteilung des Hildegardis Krankenhauses Mainz“

Berufstätigkeit
17.10.1988 – 31.01.1991
Abteilung Innere Medizin / Kardiologie BWZK Koblenz

01.02.1992 – 30.09.1992
Sanitätsoffizier Heeresunteroffiziersschule III, Lahnstein

01.10.1992 – 30.09.1998
Institut für Klinische Radiologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

01.10.1998 – 31.12.1998
Institut für MR-Diagnostik St.-Jürgen-Straße, Prof. Dr. med. Burckhard Terwey

01.01.1999 – heute
Niedergelassener Radiologe in Gemeinschaftspraxis ZEMODI

Gebietsanerkennung
05.10.1996
Facharzt für Diagnostische Radiologie, Ärztekammer Westfalen Lippe

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)
Radiological Society of North America (RSNA)
International Society of Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM)
American Roentgen Ray Society (ARRS)
Society of Cardiovascular Magnetic Resonance (SCMR)
Röntgengesellschaft von Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt e.V.
Norddeutsche Röntgengesellschaft e.V.
Berufsverband Deutscher Radiologen